Direktor Günther Laner stellt die HTL Anichstrasse vor.
ZUM VIDEO
Fachvortrag der Firma Doppelmayr-Seilbahnen GmbH
21.12.2018
 Nach einer kurzen Firmenvorstellung schilderten die Vortragenden wie die bolivianischen Großstädte La Paz und El Alto auf einer Meereshöhe von 3.600 m bis 4.000 m mit mehreren kuppelbaren Seilbahnen verbunden wurden und welche technischen Herausforderungen dabei gemeistert werden mussten. 
Vor einigen Jahren beschlossen die Stadt La Paz und die bolivianische Bundesregierung einen massiven Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Die Verantwortlichen entschieden sich für eine Erweiterung des Stadtbusnetzes und setzten in einem zweiten Schritt auf die Seilbahn als Träger eines neuen öffentlichen Verkehrsnetzes. Inzwischen ist „Mi Teleférico“ das größte städtische Seilbahnnetz der Welt.

Die Gesamtlänge aller Seilbahnen beträgt inzwischen über 10 km, und es werden bis zu 9.000 Personen pro Stunde transportiert. Bei einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 5 m/s (= 18 km/h) liegt nun die Fahrzeit zwischen den beiden Städten bei ca. 15 min, während die gleiche Strecke mit dem Auto zurückgelegt bis zu einer Stunde und mehr dauern kann.
In Folge stellten die Vortragenden noch zwei weitere Projekte vor (Errichtung der Patscherkofelbahn sowie die 3S-Bahn in Vietnam) und präsentierten mit beeindruckendem Foto- und Videomaterial welche Probleme im Zuge der Realisierung auftraten und welche technischen Lösungen die Firma Doppelmayr fand.
Die Schülerinnen und Schüler einiger 4. und 5. Jahrgänge (Maschinenbau und Elektronik) folgten sehr interessiert den Vortragenden und erhielten ein beeindruckendes Bild dieses weltweit tätigen Unternehmens.

Die HTL-Anichstraße bedankt sich bei den Referenten für die interessante Veranstaltung!

(Fotos Firma Doppelmayr)
ZURÜCK